Das war die 2. Geesthachter Nacht der Nachtigallen am 11. Mai 2001

Bei schönstem Frühlingswetter versammelten sich weit über 200 Nachtigallenfreunde am Freibad in Geestacht, um am Elbufer den Königinnen der Nacht zu lauschen. Und sie ließen nicht lange auf sich warten. Im Licht der Abenddämmerung zog die Prozession der Naturfreunde an den Sängern vorbei Richtung Grillplatz. Das Bewirtungsteam Hartmut Haberlandt, Erhard Krafft, Hans Oltmann, Marlen Doerffer und NABU Boss Wolfram Staudte waren pausenlos im Einsatz, unterstützt durch die drei jungen NABU Damen Sarah Staudte und Elise und Elena Ringe. Nachdem der größte Hunger und Durst gestillt waren, erfreute man sich an dem Flötenkonzert von Marianne Jacob und Julia Zdrenka. Wenn man den Hinweis neben ihrem Bild anklickt, kann man das Konzert als kleinen Videofilm nochmals sehen und hören. Die Preisverleihung des Nachtigallenwettbewerbs konnte dank großzügiger Spenden der Geesthachter Wirtschaft große Überraschung bei den glücklichen Gewinnern auslösen. Als gegen Ende der Nachtigallenfeier alle traditionsgemäß das Nachtigallenlied quoi, quoi, quoi anstimmten, mußte auch unsere Nachtigall am Grillplatz noch einmal kräftig mitsingen. Man kann sie hier mit einer Originalaufnahme von der Nachtigallennacht nochmals hören.


Über 200 Nachtigallenfreunde hatten sich eingefunden


Bei Papa auf den Schultern bekommt man am meisten mit


Infos über die Hauptperson vom Organisator der Nachtigallennacht Friedhelm Ringe und Grußworte von Schirmherr Bürgermeister Ingo Fokken


Jetzt ist sie schon zu hören – oder war dies die Amsel, singt ja auch nicht schlecht.


Der NABU Infostand am Freibad


Hans freut sich über die glücklichen Gewinner des Nachtigallen Wettbewerbs


Was Nachtigallen lieben: eine milde Frühlingsnacht beginnt


Sogar ein Gast aus Norwegen hatten den weiten Weg nach Geesthacht nicht gescheut


Die „Nachtigallenstadt Geesthacht“ jetzt auch zum Anheften

Wer hier klickt kann sie nochmals hören – unsere Nachtigall am Grillplatz am 11. Mai 2001


Marianne Jacob und Julia Zdrenka geben ein Nachtigallen Flötenkonzert

und wer hier klickt, kann sich das Flötenkonzert nochmals ansehen und anhören, hier mit Real Player



und hier in besserer Qualität im MPG1 format (allerdings sind 11 MB zu laden)



R. Doerffer, 15. Mai 2001